Mit diesem Artikel, möchte ich eine Serie starten und sie beginnt mit der Botschaft: Du bist Bewusstsein

Sinn dieser Serie, ist es dich zu deinem wahren Selbst zu erwecken, sodass du anfangen kannst deine Realität nach deinen Wünschen zu formen.

Der Prozess der Selbsterkenntnis

Ich führe dich durch hier durch einen Prozess der Selbsterkenntnis.

Es kann natürlich sein das meine Ansicht, nicht ganz in dein Weltbild passt, aber bitte fühle dich nicht bedroht, denn meine Absicht ist es nicht dich von irgendwas krampfhaft zu überzeugen oder dir deinen Glauben zu nehmen, sondern dich nur für Ideen & Ansichten zu öffnen die dein Leben verbessern 😉

Für manche sind meine Informationen vielleicht auch ein wenig zu esoterisch, aber ich empfehle dir dich nicht von solchen Etikettierung vorschnell abschrecken zu lassen, denn dieses Wissen hat wirklich das Potential deine Welt zu erschüttern sodass du Dich und dein Leben, schon bald nicht mehr wiederkennen wirst.

Bewahre dir also eine offene Haltung, höre mehr mit deinem Herzen zu und nimm mit, was sich für dich stimmig anfühlt.

Also fangen wir an…

Der Titel sagt es auch schon sehr deutlich. Du bist Bewusstsein!

Was bedeutet das eigentlich für dich wenn ich zu dir sage: DU BIST BEWUSSTSEIN?

Was löst es in dir aus?
Welches Bild hast du im Kopf?
Wie würdest du diese Aussage beschreiben?
Kannst du mit dieser Aussage überhaupt etwas anfangen?

Lass mich dir meine Version erklären…

 

Du bist Bewusstsein

Die Idee dahinter ist, das du nicht dein Körper bist (also du bist nicht dein Gehirn, nicht deine Augen) sondern das du eigentlich nicht physisches Bewusstsein bist und hier die Erfahrung machst einen Physischen Körper zu haben. Der Körper ist sozusagen nur dein Gefährt durch den du deine Außenwelt wahrnimmst und auch mit deiner Außenwelt interagierst.

Deine wahre Natur ist also nicht-physisch und du machst hier eine Erfahrung im physischen.

Anders gesagt: Du bist nicht ein Gehirn welches ein Bewusstsein hat, sondern Bewusstsein welches die Erfahrung macht ein Gehirn zu haben.

Ich bin der Überzeugung das wir von Natur aus nichtphysische Wesen sind, die sich bewusst dazu entschieden haben diese physische Erfahrung zu machen..

Eine Erfahrung aus einer Perspektive des Vergessens und der scheinbaren Limitation.

Warum wir uns für diese Erfahrung entschieden haben, darauf gehe ich noch in einem gesonderten Artikel ein

Öffne dich also für den Gedanken das du nicht dein Körper bist, sondern sozusagen ein Beobachter der in diesem Körper wohnt.

Dabei bleibt es aber nicht 😃

Ich glaube außerdem daran, das unser alltägliches Leben eine Simulation ist, welches IN UNS generiert wird.
Ja, richtig gehört…Jeder von uns lebt in seiner eigenen Realität und das kannst du wörtlich nehmen.

Jetzt fragst du dich bestimmt: Woher hast du diese Ansicht?

Es gibt eine Sache die für uns so natürlich, aber dennoch so gewaltig ist, wenn man es genauer betrachtet.

 

Das Träumen

Vor einiger Zeit, da beschäftigte ich mich noch sehr intensiv mit dem Thema Luzides Träumen.

Falls dir dieses Thema nichts sagt: Luzides Träumen ist die Fähigkeit im Traum zu erkennen, das man träumt und darauf hin bewusst Einfluss auf den Traum nehmen kann und diesen nach seinen Wünschen zu gestalten.

Das heißt du wachst im Traum auf und fängst an die Kontrolle zu übernehmen, anstatt nur der „Beobachter“ zu sein

Es ist ein sehr interessantes Thema und ich empfehle jedem mal da reinzuschnuppern. Es ist auch etwas was jeder mit bisschen Disziplin erlernen kann.

Also….damals war ich noch sehr fasziniert wie unser Körper es schafft uns so träumen zu lassen.

Ich hatte Fragen wie: Warum dies alles? Warum überhaupt Traumen?

Und vor allem hatte ich die Frage: Wie kann es sein, das ich in einem Traum alles so real wahrnehme, wie in meinem Tagesbewusstsein?

Immer mehr und mehr begann ich diese Dinge zu hinterfragen und zu erforschen…

Wie ich es schon erwähnt habe glaube ich nicht das wir ein Gehirn haben, welches ein Bewusstsein hat, sondern das wir Bewusstsein sind welches die Erfahrung macht ein Gehirn zu haben. Ich weiß nicht ob du hier schon einen Unterschied feststellen kannst aber lass mich dir hier noch auf die Sprünge helfen…

Wenn du in einem Traum riechen, schmecken, fühlen, sehen, tasten, und hören kannst, ohne die dafür erforderlichen Mittel im Traum zu haben (Dein Körper), dann muss du davon ausgehen das nicht dein Körper das Leben erfährt, sondern dein Bewusstsein.

Wenn du träumst, dann wird in dir eine ganze Welt generiert…

Eine Welt an der du nicht zweifelst, eine Welt die deine höchste Realität ist und vor allem eine Welt, die IN DIR stattfindet.

Die Gegenstände, die du im Traum berührst, der Himmel durch den du fliegst, die Menschen die du triffst, alles wird in DIR generiert und findet nicht außerhalb statt. Es wird also in deinem Bewusstsein generiert.

Warum glaubst du also das diese mit deinem Tagesbewusstsein anders ist?

Das lädt zum Nachdenken ein oder?

Vielleicht lebst du mit deinem Tagesbewusstsein auch nur eine andere Form von einem Traum.

Diese Idee ist meiner Meinung nach nicht zu verwerfen.

In meinem Video über die Vorstellungskraft, bin ich schon sehr auf das Thema eingegangen und möchte das hier nochmal erwähnen.

Physische Materie wurde bis heute noch nicht entdeckt… Alles besteht aus Atomen und selbst in diesen Atomen, kann die Wissenschaft bis heute keine Materie vorfinden

Worauf ich hinaus möchte ist, das nur weil etwas real erscheint, heißt es noch lange nicht das es auch real ist.

Die Gegenstände die du im Traum wahrnimmst, sehen für dich doch auch real aus oder?
Die Erlebnisse in einem Traum beeinflussen dich doch genau so wie im Tagesbewusstsein oder?  Manchmal sogar so sehr das man eine ganze weile nicht darauf klarkommt.

Warum glaubst du also das es mit dieser Realität anders ist?

Das was hier wirklich die Erfahrung macht ist dein Bewusstsein und nicht dein Körper.

Wenn du im Traum eine Wand berührst, dann fühlst du dort nicht einen Körper der eine Wand berührt, sondern du erlebst diese Wand sofort, ohne eine Verzögerung.

Dein Körper muss dir nicht erstmal eine Geschichte über diese Wand erzählen, die du dann auch nich anschließend interpretieren musst, nein, du erfährst diese Dinge sofort.
Es ist so natürlich das du es nicht merkst. Eben weil das deine wahre Natur ist…Bewusstsein

Ein weitere sehr gutes Beispiel ist hier das Erlebnis mit einer VR Brille. Kennst du diese Erfahrung?

Ich empfehle dir mal sowas auszuprobieren. So ein Erlebnis verdeutlicht sehr gut wie mächtig unser Bewusstsein ist.

Du ziehst diese Brille an, tauchst ab in eine andere Welt und dein ganzes Bewusstsein macht da mit.
Wenn du an einem Abhang stehst, dann hast du die selben Gefühle als würdest du wirklich dort stehen…
Manche lassen sich sogar so sehr darauf ein, das es für sie wirklich die totale Realität ist.

Ich hoffe ich habe dich mit all mit all dem nicht zu sehr verwirrt 😃

Es ist ok wenn du nicht ganz nachvollziehen kannst WIE das alles passiert und auch warum genau…

Es ist eine Sache die so natürlich für dich ist, das du sie nichtmal wirklich wahrnimmst, erst wenn man dich darauf aufmerksam macht.

 

Die Vorteile dieser Einstellung

Was genau hast du von dieser neuen Einstellung?

Diese Ansicht bietet natürlich auch seine Vorteile die ich natürlich nicht vor dir geheim halten möchte.

Wenn du wirklich verstehst das du Bewusstsein bist, welches quasi nur ein Betrachter/Erfahrer eines Momentes ist, dann bietet das viele Vorteile.

Du kannst du es soweit bringen, das DU wählen kannst wie und was du letztlich erfahren möchtest.

Du identifizierst dich also nicht mehr mit deinen Gefühlen/Gedanken oder Umständen.

Übrigens: Sich nicht damit zu Identifizieren bedeutet nicht das du etwas Abwertest oder Verdrängst, du erkennst das du der Betrachter bist, welcher seine Realität durch ein bestimmten Gedanken/Gefühl wahrnimmt. Du wechselst die Position und erhältst sozusagen eine Vogelperspektive.

Mit diesem Verständnis, gelangst du in eine sehr mächtige Position, du kannst dadurch anfangen in deiner Physischen Realität „Luzid“ zu werden und bewusst deine Ralität nach deinen Wünschen zu formen.

Dieses Verständnis bringt dich in die Rolle vom Schöpfer/rin deines Lebens.

Ein Schöpfer der nicht nur seine Realität verändern kann, sondern auch noch immer wählen kann wie er sich fühlen möchte.

Das ist so wichtig zu verstehen, weil viele Menschen wissen einfach nicht das sie jederzeit die Wahl haben „wie“ sie etwas wahrnehmen/erfahren möchten. Sie glauben das sie ein Opfer der Umstände sind und das dieses Leben eine Strafe ist.

Wie du dieses Wissen jetzt gezielt zu deinem Vorteil nutzt, zeige ich dir noch in den kommenden Videos.
Durch dieses Video wollte ich deine Wahrnehmung vergrößern und dich auch gewisser maßen auf das nächste Video einstimmen.

Ich hoffe dieses Video hat für dich einen Sinn ergeben und ich hoffe du konntest was für dich mitnehmen.

Vereinfacht gesagt: Dein Leben, ist ein Traum, den deine Seele hat.

Es gibt viele Gründe warum deine Seele dies tut, aber dies werde ich aber noch in deinem gesonderten Beitrag erklären.

 

 

Ja wie geht es nun weiter?

In dem nächsten Artikel, gehe ich noch weiter in die Thematik ein und zeige dir auch wie du dies für dich nutzbar machst.

Schau dir auch gerne meine bisherigen Artikel nochmal an… mit diesem Hintergrundwissen, werden sie bestimmt nochmal einen neuen tieferen Sinn ergeben.

Lass mich auch gerne wissen was du von dieser Ansicht hältst.

Wenn du eine Frage hast, dann lass es mich auch gerne wissen 😉

Gruß Andreas