In diesem Artikel möchte ich Dir ein Konzept erklären, welches Dein Leben verändern kann, so wie es auch mein Leben verändert hat.

Es ist eines der wertvollsten Konzepte, die ich jemals gelernt habe. Um einen neuen Level von Glück, Selbstbewusstsein und Wohlstand zu erreichen, musst Du Dich Deiner eigenen Gehirnwäsche unterziehen. 

Ja, richtig gelesen: Du musst Dich Deiner eigenen Gehirnwäsche unterziehen.

Die eigene Gehirnwäsche.

Schau: Ob Du willst oder nicht, Du wirst immer einer Gehirnwäsche unterzogen.

Die Frage ist: Wer vollzieht diese Gehirnwäsche bei Dir?

Glaube es oder auch nicht;  aber die Welt, in der wir leben, versucht ständig, Dich einer Gehirnwäsche zu unterziehen. Sie versuchen, in Dein Unterbewusstsein durchzudringen.

Florence Scovel Shinn sagte es bereits:

Wenn Du nicht Dein Unterbewusstsein lenkst, dann wird es jemand anderer für Dich tun.

  • Die Medien wollen Dich einer Gehirnwäsche unterziehen…
  • Manche Religionen wollen Dich einer Gehirnwäsche unterziehen…
  • Werbeagenturen wollen Dich einer Gehirnwäsche unterziehen…

Deshalb werden jedes Jahr Milliarden von Euro für Werbeplakate und andere Formen der Werbung ausgegeben, nur um in Dein Unterbewusstsein einzudringen.

Sie wissen: Wenn sie einmal Teil Deiner Gewohnheiten und Deines Glaubenssystems sind, haben sie eine gewisse Kontrolle über Deine Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen.

Nach jahrelanger Untersuchung haben Psychologen endlich verstanden, wie das Unterbewusstsein funktioniert und wie sie es penetrieren können. Dies ist auch der Grund, warum das Kontrollieren der Masse gar nicht so schwer ist.

Jim Morrison sagte einmal:

Wer auch immer die Medien kontrolliert, der kontrolliert auch den Verstand.

Schau: Wenn Du erst einmal die Kontrolle über den Verstand von jemandem hast, dann kontrollierst Du auch, was dieser Mensch in seiner Realität erschafft.

Wäre es demnach nicht besser, wenn Du Dich Deiner eigenen Gehirnwäsche unterziehst?

In diesem Artikel werde ich Dir beibringen, wie Du erfolgreich Deinen Verstand umprogrammieren kannst und Dich damit Deiner eigenen Gehirnwäsche unterziehst.
Dies hat den Sinn, dass  Du den gewünschten Effekt in Deinem Leben erschaffen kannst; denn es gibt nichts, was Du nicht tun kannst mit diesem Wissen.

Wenn Du es korrekt anwendest, wirst Du erfolgreich Glück, Wohlstand, Erfüllung, Selbstbewusstsein und so vieles mehr erschaffen können.

Aber Du musst diese Übung fleißig praktizieren. Damit dies funktioniert, musst Du beständig sein und ein klein wenig Willenskraft mitbringen. Es benötigt mindestens  21 Tage, um einen brandneuen Glauben zu formen. Wiederholung ist der Schlüssel.

Legen wir auch direkt los:

Das Unterbewusstsein verstehen

Um zu verstehen, wie Du Dich einer erfolgreichen Gehirnwäsche unterziehen kannst, musst Du das Unterbewusstsein vorerst verstehen.

Dein Unterbewusstsein ist sehr mächtig, aber gleichzeitig auch sehr verwundbar und beeinflussbar.

Hier sind einige Fakten zum Unterbewusstsein:

  • Dein Unterbewusstsein ist immer eingeschaltet und nimmt auf, was Du hörst und sagst.

Es bekommt sogar das mit, was Du bewusst nicht wahrnimmst. So funktionieren auch subliminale, also unterschwellige Botschaften. Wenn Du bei eingeschaltetem Fernsehen einschläfst, hört es alles, was gesagt wird.

  • Das Unterbewusstsein ist ein gigantisches Aufnahmegerät.

Es nimmt alle Deine Erinnerungen und Lebenserfahrungen auf. Es speichert alle Ereignisse als mentale Filme und Bilder ab.

  • Es hört kein „Nein“ oder „Nicht“

Wenn Du sagst: „Ich rauche keine Zigaretten“, dann ist das Bild, welches Dir in den Kopf kommt, ein ganz anderes, oder etwa nicht?

  • Es kennt nur das JETZT.

Dein Unterbewusstsein kennt nur das JETZT;  denn es gibt nur das JETZT. Dein Verstand denkt vielleicht in Formen von heute, morgen oder gestern, aber für Dein Unterbewusstsein passiert das alles JETZT. Deswegen solltest Du sehen, wenn Du Deine Ziele betrachtest, dass Du diese bereits erreicht hast.

  • Unser Unterbewusstsein kontrolliert 95 % unseres Lebens.

Das Unterbewusstsein formt unsere Gewohnheiten, und wir sind nun einmal „Gewohnheitstiere“. 95 Prozent aller Dinge, die Du heute gesagt und gedacht hast, hast Du ebenso gestern in Gedanken gesagt. Das bedeutet: Der bewusste Verstand hat nur Kontrolle über die fünf Prozent am Tag.

  • Dein Unterbewusstsein kennt nicht den Unterschied zwischen einer Vorstellung und einem tatsächlichen Ereignis.

Deswegen bekommst Du auch eine Gänsehaut, wenn Du einen Horrorfilm ansiehst. Bewusst weißt Du, dass das nicht wirklich passiert; doch Dein Unterbewusstsein kann da keinen Unterschied erkennen.

  • Wiederholung erschafft neuen Glauben.

Sage oder denke etwas lange genug, und Du wirst es sehr bald auch glauben, selbst wenn es momentan total falsch für Dich ist.

Mit diesem Wissen kannst Du nun auch verstehen, warum da draußen eigentlich ein Krieg gegen Deinen Verstand existiert.

Dein Unterbewusstsein erschafft deine Realität.

Was Dir nicht gesagt wird: dass Du auf einer Quantumebene buchstäblich das anziehst, was Du in Deinem Unterbewusstsein platziert hast.

Ja, Du ziehst die Dinge an, an die  Du am meisten denkst. Dies wird oftmals das Gesetz der Anziehung genannt, und es ist ein wahres und kraftvolles Prinzip des Universums.

Es besagt, dass Du die Situationen, Umstände und Menschen anziehst, welche letztlich die Energie, Gefühle und Gedanken spiegeln, die Du aussendest. Was du herausgibst, das kommt auch zu Dir zurück. Was Du innerlich säst, das wirst Du im Außen ernten.

Deine Gedanken sind eine Form von dynamischer Energie, welche genau die Energie anzieht, mit der Du denkst.

Weil das Unterbewusstsein unsere Gewohnheiten formt, denken wir dieselben Gedanken immer wieder; und dies ist der Grund, warum wir immer wieder dieselbe Realität erhalten.

Um also bewusst eine bessere Realität zu erhalten, müssen wir unser Unterbewusstsein umprogrammieren.

Dies ist der Grund, warum Du Dich Deiner eignen Gehirnwäsche unterziehen solltest.

Wie machen wir das?

Dies sind die acht einfachen Schritte:

  1. Nimm Dir einen Stift, ein Blatt Papier und schreibe exakt das auf, was Du willst und lasse kein Detail aus. Es kann alles sein: ein Lebensstil, ein bestimmter Beruf oder ein bestimmtes Auto, das du haben möchtest. Stelle nur sicher, dass es kristallklar im Detail ist.

  1. Beginne damit, Dir vorzustellen, dass Du das Gewünschte bereits hast. Lasse mentale Videos vor Deinem geistigen Auge abspielen und spiele sie so ab, als ob Du das Gewünschte bereits lebst. Erinnere Dich daran, dass das Unterbewusstsein nicht den Unterschied kennt zwischen einer Vorstellung und dem, was Dir tatsächlich passiert.

  1. Höre auf, wahllos TV- Programme oder Filme anzusehen, die Deinem neuen Glauben widersprechen. Eben weil Dein Unterbewusstsein sehr beeinflussbar ist, solltest Du sehr darauf achten, was Du Dir ansiehst; und Du solltest deshalb auch den richtigen Einfluss darauf nehmen. Schenke Deine Aufmerksamkeit und Energie nur den Dingen, die Deinen neuen Lebensstil unterstützen. Verbringe stattdessen mehr Zeit in DeinerVorstellungskraft und male Dir schöne Szenarien für Dein Leben aus.

Ich empfehle Dir auch ein Nachrichten-Fasten für 30 Tage. Schaue Dir keine Nachrichten mehr an; und du wirst bemerken, wie Deine Schwingung stetig ansteigt.

  1. Erschaffe Dir eine kurze, aber kraftvolle Affirmation, welche aussagt, dass Du das Gewünschte bereits hast. Wenn Du erfolgreich werden willst, erschaffe Dir eine Affirmation: wie z.B.Ich bin erfolgreich.

Wenn Du finanziell stabil sein möchtest, dann sage Dir: Ich bin finanziell stabil. Starte Deine Affirmation immer in der Gegenwart: wie „ich habe“ oder“ ich bin„. Erinnere Dich: das Unterbewusstsein arbeitet nur im JETZT.

  1. Stelle Dir einen Alarm auf Deinem Handy ein, welcher Dich zu einer bestimmten Uhrzeit daran erinnert, dass Du Deine gewählte Affirmation aussprechen sollst.

Für diese Übung rate ich Dir,  nur eine bestimmte Affirmation auszuwählen. Setze Dir einen Timer für fünf Minuten und wiederhole diese Affirmation immer wieder. Während Du sie sagst, werden Bilder auftauchen im Bezug darauf, was Du da sagst. Lasse sie geschehen und fühle die Gefühle dahinter.

Dies mag vielleicht am Anfang sehr komisch wirken, aber genau so hast Du Dir auch Deinen bisherigen Glauben geformt: durch stetige Wiederholungen eines Gedankens, der immer stärker in seinen Gefühlen wurde. Ein Glaube ist letztlich ein Gefühl und ein Gedanke, die Du immer wieder gedacht und gefühlt hast.

Ich versichere Dir, dass dies der beste Weg ist, um neue Ideen und Inspirationen in Deinem Unterbewusstsein zu pflanzen. Tue dies mindestens für 21 Tage und unterschätze nicht die Macht Deiner Worte.

  1. Höre Dir Affirmationen an oder erstelle Dir Deine eigenen, welche Dich bei Deinen gewünschten Zielen bestärken und unterstützen. Zeichne Dir mit der Diktierfunktion Deines Handys selber Deine Affirmationen auf und lasse sie bei geringer Lautstärke in Schleife laufen, während Du schläfst.

Dein Unterbewusstsein hört immer zu, und es ist im Traumzustand noch mehr beeinflussbar. Du wirst beginnen, die Dinge immer mehr in Dein Sein zu übertragen. Tue dies mindestens für 21 Tage.

  1. Beginne über Deine Wünsche zu reden, als ob sie schon geschehen wären. Nehmen wir einmal an, dass Du ein Gespräch mit jemandem über Deine finanzielle Situation führst. Rede so, als ob Du bereits im Wohlstand lebst. Handle so, als ob dies der Situation entspräche. Deine Realität folgt Deiner Vorstellung.

  1. Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung. Neue Gewohnheiten und Glaubensinhalte formen sich aus stetiger Wiederholung. Erinnere Dich, dass es mindesten 21 Tage braucht, um einen neuen Glauben zu formen.

Wenn Du diese acht Schritte befolgst, dann wirst Du Dich erfolgreich Deiner eigenen Gehirnwäsche unterziehen.

Aber warte mal! Denkst Du vielleicht:  „Ich rede  mir hier nur etwas ein?“ Ja, aber das tust Du ohnehin in jedem Moment Deines Lebens. In jedem Moment glaubst Du an etwas; und nur weil Dir das Alte vertraut vorkommt, heißt es nicht, dass es wahr ist.

Du entscheidest, was wahr für Dich ist. Wähle selbst, woran Du glauben möchtest; denn die Dinge sind nicht einfach so, wie sie sind. Sie sind, was auch immer Du glaubst, was sie sind.

Ich hoffe, Du nutzt diese Informationen; denn sie können Dein Leben transformieren.

Bis zum nächsten Mal!

Gruß Andreas